Leseförderung in und mit Bibliotheken

Stadtbibliothek Dornbirn

Die Vermittlung von Sprach- und Lesekompetenz soll in Hinblick auf die erschreckenden Ergebnisse der neuesten Lesestudien umfassender gestaltet werden:
Sie muss zum einen vor der Schule ansetzen und zum anderen die Entwicklungen aller Kinder und Jugendlichen begleiten.
Idealerweise sind Sprach- und Leseförderung in allen Lebenszusammenhängen präsent und beteiligen möglichst viele Akteur*innen, klassische Bildungsinstitutionen gleichermaßen wie öffentliche Bibliotheken, Privatpersonen und Autor*innen.

 

Im Workshop sollen neben der theoretischen Einbettung Methoden, Aktivitäten und Veranstaltungsformate vorgestellt werden, die es ermöglichen, in einer Bibliothek Leseförderung für alle zu betreiben und einen möglichst niederschwelligen Zugang zu gewährleisten.
Die Referentinnen zeigen dabei, wie Synergien genutzt und Schule, Autor*innen und Bibliotheken zusammenarbeiten können.

 

Themenschwerpunkte:

  • Theorie und Hintergrundwissen zu Lesefernen

  • Lesefreude vermitteln

  • Kooperationen zwischen Bildungsinstitutionen, Autor:innen und öffentlichen Bibliotheken

  • Veranstaltungsformate und niederschwellige Zugangsmöglichkeiten

Stadtbibliothek Dornbirn

Termin am Mittwoch, 16. Oktober 2024, 09:00 - 12:30 Uhr

 

Referent:innen

Heidemarie Brosche, Autorin, Lehrerin, Leseförderin
Mag.a Naemi Sander, MA, Literaturwissenschaftlerin, Pädagogin, Stadtbibliothek Dornbirn
Frank Sommer, Ko-Moderation, Leiter der Agentur

 

Zielgruppen

Bibliothekar:innen, FaMIs, Lesevermittler:innen und Pädagog:innen

 

Anzahl der Teilnehmer:innen

min. 8 - max. 20

 

Dauer

3,5 Stunden

 

Technisches

Einladung über die Plattform Zoom
Sie benötigen einen Laptop oder PC mit Kamera- und Mikrofunktion.

 

Kosten

Fortbildung pro Person € 75,- inkl. MwSt.
Bei 2 Teilnehmenden aus derselben Einrichtung € 120,- inkl. MwSt.

Zurück

Verbindliche Buchung

Vielen Dank für Ihr Interesse an einem Webseminar von Eventilator.

Bitte füllen Sie das untenstehende Formular aus. Sie buchen damit verbindlich einen Seminarplatz.
Sie erhalten nach dem Absenden des Formulars eine Bestätigungsmail mit weiteren Informationen. Eine Woche vor dem Seminartermin erhalten Sie den Link zur Zoom-Sitzung als Erinnerung an Ihre verbindliche Buchung.

Ein kostenfreier Rücktritt vom Seminar ist nur mit einer Absage per E-Mail bis eine Woche vor dem Seminartermin möglich. Andernfalls bleibt Ihre Teilnahme verbindlich und damit kostenpflichtig gebucht.

Bitte rechnen Sie 8 plus 2.