Eltern-Schüler-Vorlesekurs und Lesetag

Projektlaufzeit: 3-4 Wochen

Kooperationsparter: Grundschulen in allen Berliner Bezirken

 

Das Projekt kann über das Bonus-Programm des Berliner Senats finanziert werden.

 

20 Schüler/innen der Klassen 4 bis 6 und 15 Eltern, Erzieher und Lesepaten lernen praktische Vorlesetipps. Sie üben das Vorstellen eines Buches vor einer ganzen Klasse am Lesetag. Das Projekt wird von Lese- und Literaturpädagogen betreut.

 

Vorlesekurs

In der Schule findet ein Vorbereitungskurs mit mindestens 6 Terminen statt.

  • Workshopzeit für 20 Kinder (in 2-4 Gruppen) 8:00–8:50 Uhr, z. B. am Dienstag und Donnerstag (verpflichtender Besuch)
  • Workshopzeit für Eltern, Erzieher, Lesepaten 9:15–10:30 Uhr (freiwilliger Besuch)
  • Schüler/innen und Erwachsene proben das Vorstellen und Vorlesen eines aktuellen Kinderbuchs. Dieses Buch wird am Lesetag 3 x präsentiert.

 

Vorlesetag

Alle Schulklassen (z. B. 9 x Klassen 1-3, 9 x Klassen 4-6) nehmen am Vorlesetag teil. Jede Schulklasse kann sich drei unterschiedliche Vorleseaktionen aussuchen. Am Lesetag finden bis zu 54 Veranstaltungen im gesamten Schulgebäude statt.
Dauer des Programms in einer Klasse: 15-40 Minuten. Die Schüler stellen immer zu zweit ein Buch vor, erwachsene Vorleser präsentieren alleine vor einer Klasse.

 

Leistungen von Eventilator

  • Konzeption des gesamten Projekts in Absprache mit der Schulleitung, Leitung Schulbibliothek, Lesepaten
  • Buchempfehlungen, Lesestellen und Moderationstexte für mindestens 10 aktuelle Kinderbücher
  • Durchführung von 6 Workshop-Terminen durch Lese- und Literaturpädagogen und Lese-Begleiterinnen
  • Organisation eines Lesetags mit bis zu 54 Einzelveranstaltungen (Zeit-, Raum-, Ablaufplanung)
  • Bewerbung des Projekts bei Lehrern, Eltern, Schülern, Lesepaten
  • Kauf von bis zu 25 Büchern (Übergabe an die Schulbibliothek am Projektende)
  • Ausdrucke (Moderationstexte, Ablauf, Lesestellen, Infoflyer)

 

Finanzierung

Das Projekt kann über das Bonus-Programm des Berliner Senats finanziert werden.
Seit Februar 2014 erhalten 216 Schulen mit einem hohen Anteil an Kindern aus Familien, die von der Zuzahlung zu Lehrmitteln befreit sind, bis zu 100.000 Euro im Jahr extra. Die Schulen können das Geld zum Beispiel für Sozialarbeiter, Eltern-Coaches, Sprachkurse oder Schulbibliotheken einsetzen.

 

Flyer Eltern-Schüler-Vorlesekurs (PDF)

 

Zurück

Nächste Termine

28.09.2020

"Lesezauber" für Schüler der Fleesenseeschule

Malchow, Stadtbibliothek

08.10.2020

"Riesen - Zwerge - Monsterwesen" Musikalische Lese- und Erzähl-Veranstaltung

Monheim am Rhein, Bibliothek & Bildungs- und Kulturzentrum

09.10.2020

"Superhelden" Comic-Zeichen-Workshop

Neubrandenburg, Regionalbibliothek

09.10.2020

Lesefest mit über 30 Leseaktionen von Kindern, Eltern, Lesepaten, Politikern - Abschluss des 6-wöchigen Projekts mit Vorlesetraining und Buchpräsentationen duch Kinder der 5. und 6. Klassen, Filmen von Lesetutorials zum weiteren Einsatz im Unterricht

u.a. mit Christine Straten, Frank Sommer und Svenja Claussen (Leiterin der Schulbibliothek)

Berlin, Eduard-Möricke-Grundschule Neukölln

10.10.2020

Familienfest mit "Der komische Herr Zack"

Lübben, Stadtbibliothek

14.10.2020

Fortbildung "Recherche-Fit"

mit Frank Sommer

im Auftrag der Landesfachstelle für Bibliotheken

Chemnitz, Zentralbibliothek im Kulturbetrieb DAStietz

...zur Übersicht Termine