Leseförderung

Eventilator steht für kreative und zeitgemäße Leseförderung.

 

Lesen ist eine der wichtigsten Grundfertigkeiten für eine erfolgreiche persönliche und berufliche Entwicklung. Auch und gerade in der modernen digitalisierten Mediengesellschaft kommt dem Lesen eine zentrale Rolle zu. Dabei verlangt die Fülle der allzeit verfügbaren Texte nicht nur eine ausreichende Lesefähigkeit, sondern auch den geübten Umgang mit Texten unterschiedlicher Art. Zeitgemäße Leseförderung muss sich daher neben der Präsentation von interessanten Lesemedien verstärkt um das Einüben von Lesestrategien kümmern.

 

Uns von Eventilator geht es gerade auch um die Leseförderung von Weniglesern und Bildungsbenachteiligten. Um diese zu erreichen, setzen wir unseren Veranstaltungen und Projekten folgende Schwerpunkte:

  • Hoher Unterhaltungswert
  • Ständige Interaktion mit dem Publikum
  • Professionalität der Künstler, Referenten und Darsteller
  • Selbstverständliche Einbeziehung von Printmedien wie digitalen Medien

 

Eventilator - Leseförderung
Leseförderung mit Eventilator / © Sabine Kalkus

Die sogenannten Wenigleser und Bildungsbenachteiligten gilt es, spielerisch an Bücher heranzuführen und ihnen Lesefreude zu vermitteln. Das gelingt durch positiv belegte Erlebnisse mit Büchern. Zudem ist es wichtig, leicht lesbare und altersgerechte Bücher zu finden und unterhaltend vorzustellen, d. h. Bücher, die auch über eine Veranstaltung hinaus gelesen werden.

 

Für Kinder bieten wir Leseshows, Buch-Casting-Shows, Klassiker-Programme und Veranstaltungen mit Comics und Comic-Romanen.

 

Für Wenigleser ab 12 Jahre oder leseferne Jugendliche empfehlen wir die Show Karaoke-Lesen oder das Projekt Klasse Bücher. Diese Veranstaltungen wollen das Image von Büchern und Lesen verbessern und stellen wie nebenbei auch unterschiedliche Lesestrategien vor. Die Jugendlichen lesen selbst und erfahren Lesen als sozialen Akt. Ein solches Social Reading ist selbstverständlicher Bestandteil der modernen Leseförderung.

 

Die Leseclubs im Sommer in Bibliotheken haben sich zu einem publikums- und werbewirksamen Format der Leseförderung entwickelt. Auch sie unterstützen das Image des Lesens als sinnvolle und gemeinschaftsbildende Freizeitbeschäftigung. Bereits seit 2005 – inzwischen über zehn Jahre – touren unsere Künstler bundesweit durch Bibliotheken und bieten professionelle Unterstützung und beste Unterhaltung zur Bewerbung, zum Auftakt und für die Abschluss-Party.

 

In Seminaren stellen unsere Referenten Lesevermittlern wie Bibliothekaren, Lesepaten, Pädagogen und Eltern praxiserprobte Werkzeuge und Methoden der aktuellen Leseförderung vor.

 

Nächste Termine

26.01.2018

Kriminacht

Storkow, Stadtbibliothek

31.01.2018

Holocaust im Comic

Nordhausen, Stadtbibliothek

07.02.2018

Karaoke-Lesen

Detmold, Stiftung für Lippe

08.02.2018

Karaoke-Lesen

Detmold, Stiftung für Lippe

16.02.2018

Gruselnacht

Storkow, Stadtbibliothek

...zur Übersicht Termine